Menü
Kontakt
Logo
Logo

Cassus

Hengst, Schimmel, geb. 1998, Stockmaß 167 cm, Z.: Jürgen Hattebuhr, Burgwedel, Decktaxe 800,- €,

anerkannt für ZFDP, Hannover, Oldenburg International, Bayern, Holstein, Westfalen

Cassini I Capitol I Capitano v. Corporal
Folia v. Maximus
Wisma Caletto II v. Cor de la Bryere
Prisma v. Mahmud
Inka XIX Cantus Caletto I v. Cor de la Bryere
Monoline v. Roman
Walline Landgraf I v. Ladykiller xx
Sally v. Capitol I

Über Cassus

Der Holsteiner Stamm 104 a – das weltberühmte Tafelsilber der Springpferdezucht zwischen den Meeren, hat mit Cassus einen neuerlichen Beweis seiner kaum zu übertreffenden Leistungsfähigkeit geliefert. Unter seinem Besitzer, dem jungen Christoffer Lindenberg/DEN war der Schimmelhengst international hocherfolgreich, so siegte er u.a. 2013 im Natinonenpreis beim CSIO***** Helsinki/FIN. Zuvor pilotierte Christian Ahlmann Cassus u.a. beim Weltcup-Turnier in Mechelen/BEL zum Sieg. 

Die Nachkommen des Cassus eifern ihrem Vater bereits in schweren Parcours nach. Die Lebensgewinnsumme seiner Nachkommen beläuft sich bereits auf über 100.000 Euro: Chuck ist mit Wilhelm Winkeler in S3*-Prüfungen hoch platziert, Casta Lee konnte mit Tim-Uwe Hoffmann bereits S2*-Springen gewinnen, Coreall ist mit Manuel Fernado Saro/ESP und Carmen mit Amy Graham/AUS international erfolgreich. Daneben hat er weitere S-erfolgreiche Nachkommen.

Sein Vater Cassini I gehörte zu jenen ersten Hengsten, die sportlich als auch züchterischen höchste Meriten verdienten. So war Cassini I mit Franke Sloothaak in Nationenpreisen und Großen Preisen hoch erfolgreich. Die Gewinnsumme der Cassini-Nachkommen, angeführt vom Einzel-Weltmeister Cumano mit Jos Lansink/BEL, dem Mannschaftsweltmeister Berlin mit Gerco Schröder/NED, außerdem Carino mit Ulrich Kirchhoff, C-Ingmar mit Pia-Luise Aufrecht, beträgt über 3,5 Millionen Euro. 

Die Mutter Inka XIX hat zwei weitere S-erfolgreiche Nachkommen: Conterno (v. Contender) mit Christian Ahlmann und Castello (v. Cassini I) mit Björn Nagel.

Großvater Cantus zeugte 25 gekörte Söhne. Zu seinen sporterfolgreichen Nachkommen gehören der zweifache Olympia Silbermedaillen-Gewinner Calvaro mit Willi Mellinger/SUI, Waldrose mit Florian Meyer zu Hartum und Canturo mit Bernado Alves/BRA.

Die Großmutter Walline ist Hengstmutter von Cicero van de Helle (v. Contender) und brachte das S-Springpferd La Luna und Rien-Ne-Va-Plue, erfolgreich in M-Springprüfungen und Hengstmutter von Conan de Hus (v. Contender).

Urgroßvater ist der Stempelhengst Landgraf I, Vater von über 100 gekörten Söhnen. Seine Nachkommen dominierten das Geschehen im Parcours. Taggi mit Sören van Rönne, Landlord mit Alois Pollmann-Schweckhorst, Lausbub mit Achaz von Buchwaldt, Leandra mit Otto Becker und viele weitere sprangen fast 4,5 Millionen Euro zusammen. 

Die Urgroßmutter Sally brachte mit Conrad (v. Caletto I) und Muscadet (v. Marlando) zwei S-Springpferde. 

Aus dem berühmten Mutterstamm 104 a gehen außerdem die gekörten Hengste For Fashion, Dakota VDL, Fevivo, Damon, Leuthen I und Leuthen II hervor.

Decktaxe: 800,-€

Bilder von Cassus

Balounito
Dembelé L
Balzaci
Cassus
Dinard L
Dibadu L
Coronas
Cornet Obolensky
Congress
Cayetano L
Captain Fire
Bellini Royal
Balous Bellini
Collin L
Top
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen